Ehemaliger Motorradrennfahrer Ralf Waldmann ist im Alter von 51 Jahren gestorben

Ein WM-Titel war ihm nicht vergönnt. Trotzdem war Ralf Waldmann einer der erfolgreichsten deutschen Motorrad-Rennfahrer

Ralf Waldmann hatte im Jahr 2000 seine letzte ganze Motorrad-WM-Saison bestritten, bevor er sich wenig später auch im Automobilsport versuchte. 50-mal fuhr Waldmann in seiner Karriere auf das Podium. Nun wurde er plötzlich aus dem Leben gerissen. Jede Hilfe kam zu spät, die Todesursache ist bislang nicht geklärt. Der gelernte Klempner soll zum Elternhaus gefahren sein, um eine Heizung zu reparieren, war dann aber nicht bei einem vereinbarten Termin erschienen.

Nach einigen Stunden ohne Lebenszeichen habe sich dessen Lebensgefährtin auf den Weg gemacht, um nach ihm zu sehen.

Der deutsche Motorrad-Rennsport trauert um Ralf Waldmann.

Waldmann hält einen traurigen Rekord. Die deutsche Zweirad-Legende gilt als erfolgreichster Pilot der WM-Geschichte, der niemals den Weltmeister-Titel gewinnen konnte. 1996 lag er sechs Punkte hinter dem Champion, 1997 nur zwei. In beiden Fällen scheiterte der lebenslustige Waldmann auf seiner Honda am Italiener Max Biaggi. Wie das Blatt vermeldet, ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass der 20-malige Grand-Prix-Gewinner einen Herzinfarkt erlitten haben könnte. Zuletzt war "Waldi" als TV-Experte im Einsatz, glänzte da natürlich mit Fachwissen und besten Kontakten zu den Teamchefs und den Fahrern.

Related:

Comments

Latest news

BBC: Spuren von Nervengift in Restaurant nach Anschlag auf Ex-Spion
Die Betroffenen wurden aufgefordert, unter anderem ihre Kleidung vorsichtshalber zu waschen. Die Behörden bestätigten am Sonntag den Fund in einem Pub und einem Restaurant.

Markus Krebs: Show-Abbruch wegen Zuckerschocks
Wie auf seiner Facebook-Seite zu lesen war, hatte Krebs seine Show aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abgebrochen. Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Eon will RWE-Ökotochter Innogy übernehmen
Die Aktien würden von E.ON im Rahmen einer 20 %-Sachkapitalerhöhung aus bestehendem genehmigten Kapital ausgegeben. Eon wolle den Innogy-Minderheitsaktionären ein freiwilliges Übernahmeangebot in bar von 40 Euro je Aktie vorlegen.

Fortschritte bei Ermittlungen zu Giftanschlag auf Ex- Spion
Um was für ein Gift es sich genau handelt, wollte Rudd mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen noch nicht sagen. An der Untersuchung des Falls seien mehr als 250 Polizisten der Anti-Terror-Einheit beteiligt.

Bistum Mainz: Kardinal Lehmann ist tot
Im September 2017 hatte Lehmann einen Schlaganfall erlitten. 2016 ging der Kardinal mit dem Segen des Papstes Benedikt XVI . Er starb am frühen Sonntagmorgen im Alter von 81 Jahren in seinem Haus in Mainz , wie das Bistum mitteilte .

Other news