Nicht nach München - aber wohin? : Tuchel wird von Europas Topklubs umworben

Nein zum FC Bayern Thomas Tuchel

Eine heiße Spur führt jetzt nach Frankreich.

Tuchel sucht bereits seit vergangener Woche einen Co-Trainer für den Job in Paris.

Das Rätselraten um Thomas Tuchel geht in die nächste Runde.

Der FC Bayern München hat sich eine deftige Absage von Trainer Thomas Tuchel eingehandelt. Nach BILD-Informationen spricht nun alles für Paris Saint-Germain.

"Tuchel kann alle großen Klubs der Welt trainieren", sagte Nationalspieler Ilkay Gündogan (27) am Sonntag über seinen Ex-Coach in Dortmund.

Vorher hatte Tuchel sich mit Vertretern des Scheich-Klubs getroffen.

Fakt ist: Beide Topklubs blieben in dieser Saison hinter den Erwartungen zurück.

Der ‚kicker' hält nach wie vor dagegen und sieht den FC Arsenal in der Favoritenrolle. Das Ende von PSG-Trainer Unai Emery scheint darum ebenso besiegelt wie das von Wenger bei Arsenal, der sich mit den "Gunners" erst gar nicht für die Champions League qualifizierte.

Related:

Comments

Latest news

Mazda CX-3: Update für das kleine SUV kommt im Sommer
Eine Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen wird über alle Ausstattungsvarianten hinweg serienmäßig sein. Tatsächlich neu ist die Sonderlackierung "Magmarot Metallic" sowie die Gestaltung der 18-Zoll-Räder.

Orozco-Estrada wechselt zu Wiener Symphonikern
Zum Ende seines Vertrages wird Orozco-Estrada dann sieben Spielzeiten das hr-Sinfonieorchester dirigiert haben. Die Wiener Symphoniker berufen den gebürtigen Kolumbianer Andrés Orozco-Estrada als neuen Chefdirigenten.

Berliner Uniklinik testet fahrerlose Busse mit normalen Fahrgästen
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) starteten das Projekt. Henrik Haenecke, Vorstandsmitglied des BVG und dort unter anderem für die Digitalisierung verantwortlich.

Fall Skripal eskaliert weiter: Russland weist Diplomaten aus
Die Situation besorge ihn sehr. "Diese Mechanismen wurden abgebaut, weil die Menschen dachten, der Kalte Krieg wäre beendet". Vorsichtsmaßnahmen wie im Kalten Krieg seien wieder notwendig, sagte Guterres am Donnerstag vor Journalisten in New York.

Streit um Fahrverbote: Umwelthilfe verklagt elf weitere Städte
Insgesamt habe man Anfang März 40 Städte angeschrieben, in denen die Stickstoffdioxid-Werte überschritten würden. Mit den nun angestrebten Verfahren erhöht sich die Zahl der von der Umweltorganisation geführten Klagen auf 28.

Other news