Nutzer verklagen Facebook wegen Datenschutz-Verstoß

Nutzer verklagen Facebook wegen Datenschutz-Verstoß

Drei Nutzer des weltgrößten Internet-Netzwerkes haben den US-Konzern am Dienstag vor einem Bezirksgericht in Kalifornien wegen Verstößen gegen den Datenschutz bei seiner Messenger-App verklagt. Auch eine Aktualisierung der Datenrichtlinien sei in Kürze geplant, teilte der Internetkonzern am Mittwoch mit.

Die Forderungen nach mehr Datenschutz und Transparenz bei Facebook sind seit dem Datenskandal laut - nun reagiert der Konzern erstmals mit greifbaren Veränderungen für seine Nutzer. Werbekunden sollen aber weiterhin Dienste von Dritten in Anspruch nehmen können.

Um das Speichern von Nutzerdaten geht es auch in einem Fall in Neuseeland, der den Datenschutzbeauftragten des Landes veranlasste, den Konzern öffentlich an den Pranger zu stellen und zu erklären, Facebook habe das Gesetz gebrochen. Es werde möglich sein, für das Konto weitere Sicherheitsfunktionen zu aktivieren und zu überprüfen, was geteilt wurde - und es gegebenenfalls zu löschen.

Bei Anlegern sorgte die Nachricht, dass Facebook die Initiative ergreift, für ein Aufatmen. Auch die Papiere anderer Technologiekonzerne litten unter dem Skandal. Zuvor hatte die Commerzbank ihre Reklame auf Facebook gestoppt. Facebook hat auch für die Nutzer schon die Privatsphäreeinstellungen sichtbarer gemacht, nun folgt eine Ankündigung für die Werbetreibenden, es fallen nämlich die Partnerkategorien weg. Firmenchef Mark Zuckerberg kündigte zuletzt bereits an, den Zugriff von Entwicklern auf Nutzerinformationen einzuschränken. Insidern zufolge will er sich dort persönlich äußern. Nach einem passenden Datum werde noch gesucht, sagte die Vorsitzende des Handelsausschusses, Elena Hernandez.

Der voraussichtliche Termin für die Aussage des suspendierten Chefs der umstrittenen Analyse-Firma Cambridge Analytica, steht dagegen bereits: Am 17. April soll Alexander Nix vor dem britischen Parlamentsausschuss für Medien sprechen.

Der Datenskandal hat weltweit Politiker, Investoren und Aufsichtsbehörden auf den Plan gerufen, die Konsequenzen fordern.

Related:

Comments

Latest news

Mazda CX-3: Update für das kleine SUV kommt im Sommer
Eine Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen wird über alle Ausstattungsvarianten hinweg serienmäßig sein. Tatsächlich neu ist die Sonderlackierung "Magmarot Metallic" sowie die Gestaltung der 18-Zoll-Räder.

Bavaria findet keine Hinweise für Übergriffe Wedels
Das Unternehmen hatte ein Rechercheteam mit der internen Prüfung der Filme "Der König von St". Wedel hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Fall Skripal eskaliert weiter: Russland weist Diplomaten aus
Die Situation besorge ihn sehr. "Diese Mechanismen wurden abgebaut, weil die Menschen dachten, der Kalte Krieg wäre beendet". Vorsichtsmaßnahmen wie im Kalten Krieg seien wieder notwendig, sagte Guterres am Donnerstag vor Journalisten in New York.

Schiedsrichter Brych erneut für WM nominiert
Er sehe das als eine Bestätigung dafür, dass er und sein Team das Leistungsniveau über vier Jahre gehalten hätten. Wie erwartet werden bei der Fußball-WM in Russland keine österreichischen Schiedsrichter zum Einsatz kommen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news