Ryanair: Piloten brechen Tarifverhandlungen ab - Streik droht

Diese Nachricht dürfte kurz vor den Ferien viele Ticket-Inhaber des irischen Billigfliegers Ryanair aufschrecken: Die deutsche Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat eine Urabstimmung über einen Streik unter ihren Mitgliedern in den Diensten von Ryanair angekündigt. Die nach einem Warnstreik im Dezember begonnenen Gespräche seien bislang ergebnislos geblieben, teilte die Gewerkschaft mit.

In einer Urabstimmung sollen die Gewerkschaftsmitglieder unter den etwa 400 in Deutschland stationierten Ryanair-Piloten nun über einen "längeren Streik" abstimmen, schrieb die Tarifkommission. Die Unternehmensvertreter hätten sich in den Verhandlungen extrem unkooperativ gezeigt und seien zuletzt auch nicht mehr zu vereinbarten Gesprächsterminen erschienen.

Cockpit hatte kurz vor Weihnachten 2017 bereits einmal 200 in Deutschland fest bei Ryanair angestellte Piloten zur Arbeitsniederlegung aufgerufen.

Nun droht ein koordinierter Streik an den deutschen und irischen Standorten des Billigfliegers.

Bei der deutschen VC muss zunächst noch der Gewerkschaftsvorstand einem möglichen Arbeitskampf zustimmen. Geplant ist dem Sprecher zufolge, die zuvor notwendige Urabstimmung bis Ende Juli abzuschließen.

Ob Piloten aus weiteren Ländern sich dem Streik anschließen, blieb offen. Die jeweils nationalen Gewerkschaften stehen untereinander im Kontakt und wollen auch einen gemeinsamen europäischen Regelungsrahmen erreichen. Das Unternehmen äußerte sich nicht zu dem Konflikt. Damals starteten dennoch alle geplanten Flüge ab Frankfurt.

Related:

Comments

Latest news

Macron und Merkel vereinbaren gemeinsames Budget für Euro-Zone
Macron hatte auf ein spezielles Euro-Budget gedrungen - aber die Bundesregierung möchte keine neuen Parallelstrukturen schaffen. Auf dem Mittelmeer aufgegriffene Bootsflüchtlinge sollten demnach nicht mehr nach Europa sondern dorthin gebracht werden.

Rund 2300 Kinder an US-Grenze zu Mexiko von Eltern getrennt
Es gebe "keine Politik der Trennung von Familien an der Grenze", sagte US-Heimatschutzministerin Nielsen am Montag in Washington. Die First Lady der USA, Melania Trump , hat die umstrittene Trennung von Einwandererfamilien an der Grenze zu Mexiko kritisiert.

Salmonellen: Aldi, Lidl und Co. müssen Bio-Eier zurückrufen - Wirtschaft
Bei Personen mit einem gesunden Abwehrsystem klingen die Beschwerden in der Regel nach einigen Tagen von selbst wieder ab. Eine Salmonellen-Erkrankung verursacht Durchfall, ist also ein typische Lebensmittelinfektion.

Dortmund: Darmbakterien gefunden: Iglo ruft Tiefkühl-Kräuter mit Petersilie zurück
Der Grund für den Rückruf sind Verotoxin bildende E.coli-Bakterien, die bei einer Untersuchung der Petersilie gefunden wurden. Es könne zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen, teilt das Unternehmen mit.

Burger King will in Deutschland kräftig wachsen
McDonald's bringt es bereits heute auf rund 1.500 Standorte in Deutschland . Ziel sei es, bis zum Jahr 2023 mehr als eintausend Restaurants zu haben.

Other news