Donald Trump: "Jammerlappen" Jimmy Fallon bekommt sein Fett weg

Late-Night-Talker machen sich in Clip über Trump lustig

Ja, das sieht erstmal nach Spaß aus. Das kann Fallon nun wieder nicht auf sich sitzen lassen. Geradezu einen Elfmeter ohne Torhüter hatte US-Präsident Donald Trump den beiden Late-Night-Moderatoren Jimmy Fallon ("The Tonight Show") und Stephen Colbert ("Late Show") beschert, als er sie kürzlich in Tweets und Reden beleidigte.

Donald Trump (72) müsste momentan mit der Ermittlung und dem laufenden Verfahren gegen ihn genug zu tun haben, dennoch ist der noch amtierende US-Präsident auf Twitter sehr aktiv. Wirklich lustig sei laut Trump nur Johnny Carson gewesen, jener 2005 verstorbene Talkmaster, der die erste Late-Show in den USA moderierte. Beim sozialen Netzwerk schrieb Trump: "Jimmy Fallon winselt jetzt bei allen herum, dass er die berühmte 'Haar Sendung' (in der er meine Haare zerzaust hat) mit mir gemacht hat und dass er es inzwischen anders machen würde, weil die Aktion mich 'menschlicher' gemacht hätte", beginnt Trump seine Verbalattacke.

Als Reaktion auf den Präsidenten-Tweet kündigte Fallon an, im Namen Donald Trumps Geld an die Organisation RAICES spenden zu wollen.

Direkt nach besagter Sendung mit Trump als Gast habe Fallon sich ganz anders angehört, erinnert sich der mächtigste Twitter-User der Welt zurück: "Er rief an und sagte 'mega Quoten'". "Sei ein Mann, Jimmy!", schimpfte der US-Präsident auf Twitter.

Fallon hatte in einem Podcast darüber berichtet, wie viel Wut ihm entgegenschlug, nachdem er vor rund zwei Jahren Trump zu sich ins Studio einlud, kurz nachdem dieser der Präsidentschaftskandidat der Republikaner wurde.

Related:

Comments

Latest news

Oscar-Akademie lädt Diane Kruger ein | waz.de | Panorama
Die Mitglieder des Verbands, der die Oscars verleiht, waren noch vor zwei Jahren zu 92 Prozent weiß und zu 72 Prozent männlich. Die Hälfte der neuen Mitglieder, von denen bereits 17 einen oder mehrere Oscars gewonnen haben, seien Frauen, heißt es.

Neues Album: Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen Album
Ein Nahestehender der Künstlerin sagte ‚The Sun': "Sie ist wieder im Vereinigten Königreich und hat vor, hier zu schreiben". Auch aus privaten Gründen: Gemeinsam mit Ehemann Simon Konecki hat sie einen inzwischen fünfjährigen Sohn, Angelo.

"Sommerhaus der Stars": Diese "Promis" sind dieses Jahr dabei
Wie immer bei ähnlichen Formaten greift RTL auf den hauseigenen, schier unerschöpflichen Fundus an C- und D-Prominenz zurück. Alte Trash-Bekannte Auch Rotlicht-König Bert Wollersheim ist mir seiner neuen Liebe Bobby Anne Baker mit von der Party.

Kohlekomission: Greenpeace-Aktivisten färben Berlins Straßen gelb
Im morgendlichen Berufsverkehr haben Greenpeace-Aktivisten am Dienstag rund um die Berliner Siegessäule gelbe Farbe ausgebracht. Zwar stehe die genaue Höhe der Reinigungskosten noch nicht fest, sagte BSR-Sprecher Sebastian Harnisch am Mittwoch.

Wirtschaft: Digital mit Tradition - Borgward wagt sich zurück auf deutschen Markt
Borgward gehörte früher zu den bekanntesten Autoherstellern Deutschlands, ging aber Anfang der 1960er-Jahre pleite. Investor Foton warte noch auf das Okay der chinesischen Regierung, die das Projekt genehmigen müsse.

Other news