Aufregung um mögliche Banksy-Graffiti in Paris

Street-Art zu Flüchtlingen in Paris vielleicht von Banksy

Bereits am Wochenende hatte Banksy offenbar Spuren in Paris hinterlassen.

Der weltbekannte britische Street-Art-Künstler Banksy hat sich zu einigen neuen Kunstwerken in Paris bekannt. Seit Tagen wird in Medien und sozialen Netzwerken über die unsignierten Kunstwerke spekuliert. Zu den schon vorher entdeckten weiteren Motiven blieb Banksy zunächst stumm. Besonders viel Aufsehen hatte die Darstellung eines Mädchens erregt, das ein Hakenkreuz mit einem rosa Muster übersprüht. Ein anderes stellt einen Mann dar, der eine Säge hinter seinem Rücken versteckt und einem Hund einen Knochen hinhält - dem Hund fehlt ein Stück eines Vorderbeins.

Eines der Bilder prangt in der Nähe eines ehemaligen Aufnahmezentrums für Flüchtlinge am nördlichen Stadtrand von Paris.

Kritik an Flüchtlingspolitik Die wie immer sehr politischen Werke von Banksy sollen die französische Migrationspolitik kritisieren. Das Bild ist inzwischen selbst übersprüht worden. An einer Tür in der Seitenstraße, in die Konzertbesucher flohen, ist eine trauernde Frau zu sehen.

Der Gründer des französischen Kulturmediums "Artistik Rezo", Nicolas Laugero Lasserre, zeigte sich überzeugt, dass Banksy tatsächlich in Paris unterwegs war.

Laugero Lasserre weist auf das Hakenkreuz-Bild hin: Das gleiche Tapetenmuster habe Banksy auf einem Elefanten in Los Angeles und in einer Ausstellung im Museum von Bristol genutzt. Banksy, der seine Identität geheim hält, hat die Kunstwerke nicht im Internet angekündigt. Wandstücke mit Graffiti des Straßenkünstlers wurden bei Auktionen teils für mehr als 100.000 US-Dollar versteigert. "Das ist absolut der Stil von Banksy aus den 2000er-Jahren", sagt der Kunsthistoriker Paul Ardenne. Unter anderem mit Blick auf das Bild des Mädchens mit der Spraydose sagte er: "Tatsächlich scheint das Banksy zu sein, aber es ist nicht schwer, auf Banksy zu machen".

Related:

Comments

Latest news

28, Sozialistin, aus der Bronx:Latina siegt überraschend bei US-Vorwahl
Sie inszenierte sich als bürgernah und im Wahlkreis tief verwurzelt und als Gegenentwurf zum Parteiestablishment in Washington . Gleichzeitig steht Ocasio-Cortez aber auch für eine Demokratische Partei, deren Energiezentrum weit nach links gerückt ist.

Online-Auktion gestoppt Becker darf seine Tennis-Pokale wohl behalten
Am Donnerstag hätten die mehr als 80 persönlichen Gegenstände des dreimaligen Wimbledonsiegers unter den Hammer kommen sollen . Der Deutsche wurde angeblich von der Zentralafrikanischen Republik zum Attaché ernannt; allerdings ist unklar, ob das stimmt.

Schüsse in US-Zeitungsredaktion - Mehrere Tote
Damit habe er offenbar einen Abgleich seiner Fingerabdrücke durch die Polizei verhindern wollen, teilte ein Ermittler mit. Der Verdächtige wurde noch in der Nacht auf Freitag vernommen. Über ein mögliches Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Aufatmen: Johnny Depps Sohn Jack (16) geht's langsam besser!
Sie musste fernbleiben wegen ernster gesundheitlicher Probleme ihres Sohnes". Seine Leibwächter fühlten sich nicht sicher bei Johnny Depp (hier mehr ).

Bryan Adams: Jetzt packt er Details zu Prinzessin Diana aus
Lady Diana soll in den 90er Jahren nach ihrer Scheidung von Prinz Charles eine Affäre mit dem Sänger Bryan Adams gehabt haben. Bryan soll sich in den Kensington Palast geschlichen und dort Stunden voller Zweisamkeit mit Lady Diana verbracht haben.

Other news