Alarm: 2018 wird ein Zeckenjahr - Wissenschaftler

2018 könnte ein starkes Zeckenjahr werden

Laut Dobler ist das Risiko in diesem Jahr "besonders hoch". Seit 2009 erforschen die Wissenschaftler am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung die Zahlen der blutsaugenden Milbentiere und damit die Ausbreitung des FSME-Virus an einem Infektionsherd im Süden. Im Sommer haben die Tiere Hochsaison - und Experten erwarten in diesem Jahr sogar die höchste Zeckenzahl der vergangenen zehn Jahre. Damit steige auch die Gefahr, an einer Hirnhautentzündung oder Borreliose zu erkranken.

Wissenschaftler haben ein Modell entwickelt, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.

Für den Sommer 2017 hatte das Team 187 Zecken pro standardisierter Fläche vorhergesagt und 180 gefunden.

Borreliose könne deutschlandweit von Zecken übertragen werden und sei in etwa jeder vierten Zecke zu finden. Um einer Hirnhautentzündung vorzubeugen, sollte man sich impfen lassen. Grundlage ist die Zählung von Jungtieren in einem Infektionsherd in Süddeutschland. Neben der FSME, die auch tödlich enden kann, kann der gemeine Holzbock auch die Borreliose übertragen. Infektionen können aber mit Antibiotika behandelt werden.

Laut Medien gelten aktuell 156 Kreise in Deutschland als FSME-Risikogebiete. Dazu zählen fast ganz Bayern und Baden-Württemberg, aber auch Teile von Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen und des Saarlands.

Related:

Comments

Latest news

Urteil gegen Dr. Dre: Ex-Geschäftspartner erhält Millionen - Show-Biz
Dre, 53, und Iovine, 65, sind die Gründer des Kopfhörer-Herstellers, der von zahlreichen Prominenten beworben wurde. Apple kaufte Beats im Jahr 2014 für rund drei Milliarden Dollar - seine bis dahin teuerste Übernahme.

Medien: Trump versprach Macron "Super-Deal" im Gegenzug für …
Das Weiße Haus dementierte gegenüber der "Washington Post" das Angebot nicht, gab sonst aber kein Statement ab. Der US-Präsident habe den Franzosen für den Fall des "Frexits" einen bilateralen Handels-Deal unterbreitet.

Wohnort von Kindern war auf Panini-Portal sichtbar
Die Sicherheitslücke sei durch ein Update geschlossen worden, sagte Panini-Manager Giorgio Aravecchia dem "Spiegel". Panini-Aufkleber sind aktuell wieder hoch im Kurs, das liegt natürlich an der Fußball-Weltmeisterschaft.

Cabrera/Balearen: Weißer Hai im Mittelmeer gesichtet
Der Lead Aquarist von Sea Life München erklärt: "Haie sind sehr scheue Tiere und gehen dem Menschen normalerweise aus dem Weg". Forschern zufolge sind Weibchen eher standorttreu, während Männchen teils Tausende Kilometer lange Wanderungen unternehmen.

USA: Supreme Court bestätigt Trumps Einreisesperre
Auch der Supreme Court blieb allerdings bis zuletzt tief gespalten: Die jetzige Entscheidung erging mit fünf gegen vier Stimmen. Die Richter befassten sich mit der jüngsten Version des Erlasses vom September vergangenen Jahres.

Other news