Finalsieg gegen Anderson: Djokovic krönt sich zum Wimbledon-Champion

Novak Djokovic küsst den Wimbledon-Pokal

Novak Djokovic ist Wimbledon-Champion 2018. Der frühere Weltranglisten-Erste bezwang am Sonntag den Südafrikaner Kevin Anderson 6:2, 6:2, 7:6 (7:3) und krönte sich nach 2011, 2014 und 2015 erneut zum Gewinner des Rasen-Tennisturniers von London. Nadal kämpfte sich mit 6:3 im vierten Satz in den Entscheidungsdurchgang. Beide Finalisten hatten anstrengende Halbfinals wegstecken müssen.

Djokovic hingegen zeigte sich gut erholt vom ebenfalls langen Halbfinal gegen Rafael Nadal, der erst am Samstag zu Ende gegangen war. Das zweite Halbfinale hatte im Anschluss am Freitagabend nicht mehr beendet werden können. Der 32-Jährige schien Probleme mit seinem rechten Arm zu haben, ließ sich nach Satz eins am Ellenbogen behandeln.

Dennoch rackerte der 2,03 Meter große Hüne auch im dritten Satz weiter. Zum 5:5 und 6:6 musste Djokovic insgesamt fünf Satzbälle des 2,03 Meter großen Hünen abwehren.

Nach über zwei Jahren hat Novak Djokovic wieder ein Grand-Slam-Turnier gewonnen.

Der 31 Jahre alte frühere Schützling von Boris Becker feierte damit seinen 13. Grand-Slam-Titel und seinen ersten Erfolg bei einem der vier wichtigsten Turniere seit mehr als zwei Jahren. Nach seiner Rückkehr nach seiner Ellbogen-OP im Februar hatte er zunächst nicht die Form vergangener Tage gehabt.

Beim 1:2-Rückstand in Sätzen der Spanier in der Defensive, der French-Open-Sieger läuft aber dann zur Hochform auf und hat damit weiter die Chance auf seinen dritten Wimbledon-Titel (nach 2008, 2010). Der Publikumsliebling hatte in der Runde der besten Acht gegen Anderson mit zwei Sätzen vorn gelegen und einen Matchball vergeben.

Related:

Comments

Latest news

Verhandlungen zwischen Halberg Guss und der IG Metall ergebnislos abgebrochen
Sie kündigte für Donnerstag eine Demonstration von Halberg-Beschäftigten in Frankfurt an. Die IG Metall fordert eine Qualifizierungsgesellschaft und einen Treuhandfonds.

Amazon Prime Video: 600 Filme für je 99 Cent leihen
Weiterhin gilt wie immer: wer sich einen Film ausleiht, hat 30 Tage Zeit diese anzufangen zu schauen. Das Schnäppchen-Angebot digitaler Filme für 0,99 Euro ist nur für Prime-Mitglieder verfügbar.

Cate Shortland inszeniert den "Black Widow"-Film - Kultur"
Damit ist sie die erste Regisseurin, die alleine die Leitung bei einer Marvel-Produktion übernimmt. Acht Jahre und sechs Filme hat es gedauert, bis Fans von Marvels Avengers endlich erhört wurden.

EU erlaubt Übernahme von Laudamotion durch Ryanair
Das bestreitet Ryanair, man habe ein Flugzeug nicht vereinbarungsgemäß übergeben, zudem seien die Leasingraten überteuert. Dezember 2017 entschied sich Lufthansa jedoch dagegen, Niki meldete noch am selben Tag Insolvenz an.

Mobilfunkgipfel: Netzabdeckung soll auf 99 Prozent steigen
Deutschland hinkt bei der Digitalisierung hinterher, sagen Kritiker, andere Länder sind bei der Netzabdeckung wesentlich weiter. Am Donnerstag trafen sie sich deshalb zum Mobilfunkgipfel in Berlin - und kamen zu einem Kompromiss, der unter Vorbehalt steht.

Other news