Funkloch-App: Karte mit Messergebnissen veröffentlicht

Die Karte mit den Messungen der App

Die Bonner Regulierungsbehörde veröffentlichte am Donnerstag unter breitbandmessung.de eine Karte mit den bisherigen Messergebnissen der Netzverfügbarkeit bei Nutzern der Funkloch-App.

Bonn - Die Funkloch-App der Bundesnetzagentur ist innerhalb eines Jahres rund 187.000-mal von Nutzern installiert worden.

Die Funkloch-Karte ist in Waben unterteilt und in neun Stufen zoombar, die jeweilige Farbe der Wabe zeigt die Abdeckung an. Dazu stehen weitere Filter wie der Messzeitraum oder einzelne Anbieter zur Verfügung. Auf Grundlage der Messdaten soll dann mit den Mobilfunk-Anbietern erörtert werden, wo die Netze noch weiter verbessert werden müssen.

Anhand einer Adresse lassen sich die ermittelten Netzabdeckungswerte auf der Karte einsehen und etwa mit den Ergebnissen vergleichen, die man mit der App selbst vor Ort ermittelt hat, erklärt die Behörde. Mit der Anwendung können Nutzer die Geschwindigkeit ihres mobilen Internets oder ihres Breitbandanschlusses testen und an die Bundesnetzagentur melden, 2018 kam außerdem eine Funktion zum Melden von Funklöchern hinzu. Denn die Messpunkte sind nicht gleichmäßig über das Bundesgebiet und auch nicht gleichmäßig innerhalb einer Mess-Wabe verteilt. Schließlich gab es keine zentrale Steuerung der Messungen.

Die Bundesnetzagentur weist allerdings darauf hin, dass die Kartenansicht kein neutrales Bild der vorhandenen Netzwerktechnik vermitteln kann, da die verfügbaren Messwerte von den Endgeräten der Nutzer und deren Vertragsinhalten abhängen. Das heißt beispielsweise, dass die Empfangswerte von Handy zu Handy sich unterscheiden oder beispielsweise ein Handy gar kein LTE an Bord hatte. Dennoch - eine Orientierung ist es allemal.

Related:

Comments

Latest news

Meghan & Harry: Bilder vom Field of Remembrance
Lebensjahr besuchte, verriet laut "Daily Mail": "Sie war eines dieser Kinder, die sich für die Außenseiter starkgemacht hat". Die Rede ist von einer Infektion der Atemwege ("chest infection"), die sich zuletzt verschlimmert habe.

Menschen bei Grubenunglück in Deutschland eingeschlossen
Nach Angaben der Sprecherin befanden sich nach der Verpuffung "mehr als 30 Menschen unter Tage in einem sicheren Bereich". Zwei Bergmänner im Alter von 24 und 44 Jahren wurden bei dem Unglück am Freitag verletzt, der ältere der beiden schwerer.

Corinna Schumacher: "Ich weiß, wem ich das hier zu verdanken habe"
Und es stimmt: "Sie ist inzwischen viel besser als ich". "Wenn du ein Kart fährst, kannst du es danach in die Garage stellen". Corinna, die 2010 Europameisterin im Westernreiten wurde: " Ich vergesse nicht, wem ich das hier zu verdanken habe ".

Österreich-Start von Disney+ weiterhin unklar
Noch hat das Warten kein Ende - aber endlich gibt es zumindest ein Datum! Apple, Netflix , Amazon & Co. bekommen bald Konkurrenz. Der zukünftig wahrscheinlich größte Mitbewerbers auf dem Streamingmarkt trägt große schwarze Mäuseohren und heißt Disney +.

Sondersitzung in Berlin: Bahn-Aufsichtsrat berät über größeren Vorstand und Gehälter
Die zu erwartenden Erlöse lägen erheblich unter dem Buchwert, hieß es am Donnerstag im Umfeld des Konzerns zur Begründung. In Aufsichtsratskreisen heißt es, es sei noch unklar, ob Odenwald in seinem Gremium eine Mehrheit organisieren könne.

Other news