"So wenig Kanzler...": Hape Kerkeling mit Rundumschlag gegen politisches Deutschland

Geehrt wurden unter anderem auch: Fußballstar Toni Kroos (Sports Icon), Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Creativity & Design), Musiker Marius Müller-Westernhagen ("Legend"), der britische Modemacher Kim Jones ("Designer of the Year") und der Italiener Mariano Di Vaio ("Influencer"). Kroos sei der "Kopf der Nationalmannschaft", sei aufrichtig und bescheiden. Kroos selbst rief zu Akzeptanz gegenüber Einwanderern auf.

Hollywoodstar Sharon Stone forderte derweil eine weniger männlich dominierte Filmindustrie. "Ich glaube nicht, dass rein männlich orientierte Drehbücher und ein männlicher Blick auf die Welt der Weg ist, auf die Welt zu schauen".

US-Schauspielerin Sharon Stone ist die "Woman of the Year§ geworden".

Aber dann kam es doch ganz anders: Als er seinen Preis in der Kategorie "Entertainment" abholte, wetterte er über die momentane politische Situation in Deutschland - vor allem in der SPD und der CDU. Es ist mir einfach zu gefährlich - weil, was passiert?

Gewandt zu Schöneberger sagte Kerkeling: "Was sagt sie?" Ich mag auch keine geschminkten Männer, aber ich sag's nicht. Das ist der Unterschied. Ich weiß nicht, ob's Ihnen aufgefallen ist - und auch beruflich das ein oder andere Mal.

Dann holte Kerkeling weiter aus: "Natürlich, Sie werden sagen: 'Hape, was treibt dich um?" Zur Suche nach den neuen SPD-Vorsitzenden: "Die, die es werden wollen, können's nicht. Und die, die können, wollen nicht". "Und die, die können, wollen's auch nicht".

Weiter erklärte der 54-Jährige, dass im Land aktuell eine schwierige Situation herrsche.

Die Moderation der "GQ"-Gala übernahm Barbara Schöneberger, die erst kürzlich den Zorn des Internets auf sich zog, nachdem sie auf Instagram gesagt hatte, sie möge keine geschminkten Männer".

Hape Kerkeling hatte sich in den letzten Jahren immer mehr aus dem Rampenlicht zurückgezogen. "Wir haben im Moment so einen scharfen Wind im Land; die schärfste Opposition überhaupt - und so wenig Kanzler wie heut war noch nie". Am Ende seiner Rede zitierte er seine Lieblingsphilosophin Hannah Arendt: "Ich bereite mich auf das Schlimmste vor, ich hoffe das Beste und ich nehm es, wie's kommt".

Nach Kerkelings teils harten Worten machte Moderatorin Schöneberger auch diesmal wieder einen ihrer traditionellen Trinkwitze. Nach "Alkohol ist nicht die Antwort, aber man vergisst zumindest die Frage" oder auch "Wein auf Bier: Das rat ich dir".

Related:

Comments

Latest news

Kinder von Pflegebedürftigen werden finanziell geschont
Die Zahl pflegebedürftiger Menschen wird in den nächsten Jahren aufgrund der demografischen Entwicklung stark ansteigen. Die Eigenbeteiligung von Pflegebedürftigen für einen Heimplatz stieg im Bundesschnitt zuletzt auf knapp 1930 Euro.

Echo Studio von Amazon: HomePod-Herausforderer kann bestellt werden
- Insgesamt vier neue Alexa-Funktionen kündigte Amazon im Anschluss an die Präsentation der neuen Echo-Familie Ende September an. Er besitzt fünf direktionale Lautsprecher, die von einem 330 Watt starken Tieftöner flankiert werden.

US-Präsidentschaftswahl: Bloomberg steigt ins Rennen ein
Trump sei gefährlich für die USA, sagte er beispielsweise im März dieses Jahres und erklärte dabei auch : "Ich glaube, ich würde Donald Trump schlagen".

Trump muss nach illegalem Geschäft seiner Stiftung Millionen zahlen
Die Staatsanwaltschaft hatte damals ein Verfahren eingeleitet, um die Stiftung unter richterlicher Aufsicht aufzulösen. Trump reagierte auf die Entscheidung des Gerichts mit einer Erklärung, die er über seinen Twitter-Account verbreitete.

Nach Berlin-Derby: Union-Spieler verhindern Platzsturm der eigenen Fans
Nach dem hitzigen Derby gegen Hertha BSC gibt Union Berlins Torwart vor laufenden Kameras eine Bewerbung als Türsteher ab. Das wünsche ich niemandem - egal ob blau-weiß oder rot-weiß". "Es sind Idioten, die sowas irgendwo hinzünden".

Other news