US-Präsidentschaftswahl: Bloomberg steigt ins Rennen ein

Michael Bloomberg könnte laut US-Medien ins Rennen um die US-Präsidentschaft einsteigen

Unerwartete Wendung im US-Präsidentschaftswahlkampf der Demokraten: Einem Insider zufolge soll der frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg eine Kandidatur erwägen. Gleichzeitig sagte Bloomberg damals aber auch, dass er nicht ins Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten einsteigen werde - das Bewerberfeld sei schlicht zu groß. Mehrere Medien, darunter die Zeitung "New York Times", berichteten am Donnerstag, der 77-Jährige werde in dieser Woche voraussichtlich in mindestens einem amerikanischen Bundesstaat die Unterlagen für seine Kandidatur einreichen. 2016 erwog er, als unabhängiger Kandidat ins Rennen ums Weiße Haus einzusteigen. Die endgültige Entscheidung stehe aber noch aus. Trump sei gefährlich für die USA, sagte er beispielsweise im März dieses Jahres und erklärte dabei auch: "Ich glaube, ich würde Donald Trump schlagen".

Bloomberg ist einer der reichsten Männer der Vereinigten Staaten. 2007 verließ Bloomberg die Republikanische Partei wieder und regierte bis 2013 ohne Parteizugehörigkeit weiter. Er gilt als gemässigt, steht der Finanzwelt nahe und hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihm die von den Präsidentschaftsanwärtern Bernie Sanders und Elizabeth Warren angekündigten Massnahmen zu links sind.

"Er denkt, dass Joe Biden schwach ist und Sanders sowie Warren nicht gewinnen können", zitierte die "New York Post" aus dem Umfeld Bloombergs.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Archäologen in Mexiko machen weltweit größten Fund von Mammut-Knochen - Panorama
Die Forscher berichten, die Gruben seien etwa 1,70 Meter tief gewesen und hatten einen Durchmesser von etwa 23 Metern. Forscher in Mexiko haben zwei vor 15.000 Jahren von Menschen geschaffene Fallgruben für Mammuts gefunden.

Perfekte Inszenierung: Lady Gaga zerstreut Gerüchte um Liebe zu Bradley Cooper
Als sich kurz darauf Bradley Cooper und Irina Shayk trennten, schienen die Gerüchte fast bestätigt. Sie fühle sich "sehr krank und traurig", versprach aber: "Ich mache es wieder gut".

Verteidigung - Kramp-Karrenbauer schlägt Nationalen Sicherheitsrat vor
Dabei müsse man "grundsätzlich bereit sein, das Spektrum an Fähigkeiten, über das wir verfügen, auch zur Verfügung zu stellen". Ischinger riet, Pompeos Besuch als Gelegenheit zu nutzen, das Verbindende zwischen Berlin und Washington zu betonen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news