Weihenstephan ruft in ganz Deutschland Milch und Kakao zurück

Achtung! Bärenmarke ruft

Nur wenige Stunden später warnt "Bärenmarke" vor Bakterien in der Milch.

Es handelt sich laut eigenen Angaben um einen vorsorglichen Rückruf "im Sinne des kompromisslosen Qualitätsverständnisses der Molkerei Weihenstephan".

Berlin. Nach der Molkerei Weihenstephan ruft jetzt auch die Firma Bärenmarke bundesweit ihre Milch zurück.

Bei Bärenmarke hingegen wurde bei mikrobiologischen Routinekontrollen bei einzelnen Packungen eine Verunreinigung mit Bacillus Cereus festgestellt.

Auch die Molkerei Weihenstephan ruft bundesweit Milch und Kakao zurück. Zuvor hatte "Focus" über den Rückruf berichtet. "Zum aktuellen Zeitpunkt sind gesundheitliche Beeinträchtigungen unwahrscheinlich, können aber auch nicht vollständig ausgeschlossen werden", erklärt das Unternehmen in der Mitteilung. Betroffen sind Ein-Liter-Tetrapacks von "Weihenstephan H-Milch 3,5%" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 8. Januar 2020 sowie von "Weihenstephan H-Kakao" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 19. Februar 2020.

Die belieferten Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware wird bereits vorsorglich aus dem Handel genommen. Verbraucher, die einen der angegebenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Alle übrigen "Sorten, Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten der Marke Weihenstephan" sind laut der versandten Pressemitteilung nicht betroffen. Ein Produktionsfehler könne zum vorzeitigen Verderb der betroffenen Chargen Milch und Kakao führen, teilte das Unternehmen mit. Das Problem sei mittlerweile behoben. Verbraucher, die die Produkte zu Hause haben, könnten diese zur Verkaufsstelle zurückbringen. Dort wird das Produkt dann ausgetauscht oder erstattet.

Related:

Comments

Latest news

Messenger: Das sind WhatsApps neue Datenschutzeinstellungen für Gruppen
Einige Leser beklagten sich damals schon, dass sie in den Einstellungen die Optionen noch nicht sehen. Die Einladung kann innerhalb von drei Tagen angenommen werden, anschließend verfällt sie.

Funkloch-App: Karte mit Messergebnissen veröffentlicht
Denn die Messpunkte sind nicht gleichmäßig über das Bundesgebiet und auch nicht gleichmäßig innerhalb einer Mess-Wabe verteilt. Die Funkloch-Karte ist in Waben unterteilt und in neun Stufen zoombar, die jeweilige Farbe der Wabe zeigt die Abdeckung an.

Echo Studio von Amazon: HomePod-Herausforderer kann bestellt werden
- Insgesamt vier neue Alexa-Funktionen kündigte Amazon im Anschluss an die Präsentation der neuen Echo-Familie Ende September an. Er besitzt fünf direktionale Lautsprecher, die von einem 330 Watt starken Tieftöner flankiert werden.

Menschen bei Grubenunglück in Deutschland eingeschlossen
Nach Angaben der Sprecherin befanden sich nach der Verpuffung "mehr als 30 Menschen unter Tage in einem sicheren Bereich". Zwei Bergmänner im Alter von 24 und 44 Jahren wurden bei dem Unglück am Freitag verletzt, der ältere der beiden schwerer.

Österreich-Start von Disney+ weiterhin unklar
Noch hat das Warten kein Ende - aber endlich gibt es zumindest ein Datum! Apple, Netflix , Amazon & Co. bekommen bald Konkurrenz. Der zukünftig wahrscheinlich größte Mitbewerbers auf dem Streamingmarkt trägt große schwarze Mäuseohren und heißt Disney +.

Other news