Donald Trump: Ex-UNO-Botschafterin Haley teilt gegen Trump-Kritiker aus

Nikki Haley und Präsident Trump im vergangenen Jahr im Oval Office

Haley hatte ihren einflussreichen Posten als Botschafterin bei den Vereinten Nationen in New York zum Jahresende 2018 freiwillig aufgegeben. Ihr werden grosse Ambitionen nachgesagt. Sie wird häufig als mögliche künftige Präsidentschaftskandidatin der Partei genannt.

Sie sei von der Anfrage der beiden hinter verschlossenen Türen "schockiert" gewesen, schreibt Haley in ihrem Buch mit dem Titel "With All Due Respect" (Bei allem Respekt).

Auch CNN berichtete am Montag bereits davon, dass Haley "politisches Schach" betreibe und sich mit ihren jüngsten Aussagen als Vizepräsidentinnen-Anwärterin ins Spiel gebracht habe.

Nikki Haley an der Seite von Trump?

Die frühere Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, wirft Ex-Außenminister Tillerson und dem ehemaligen Stabschef Kelly vor, die Autorität des US-Präsidenten untergraben zu haben. Kelly und Tillerson hätten ihr anvertraut, dass sie "nicht aufsässig" seien, wenn sie sich dem Präsidenten widersetzten, sondern dass sie versuchten, "das Land zu retten", wie Haley zitiert wird. Der Ex-Minister und der Ex-Stabschef gaben demnach an, dass nicht die Entscheidungen des Präsidenten, sondern ihre eigenen "im besten Interesse Amerikas" seien.

"Einen Präsidenten zu untergraben, ist wirklich eine gefährliche Angelegenheit und es ist gegen die Verfassung und gegen das, was die Amerikaner wollen", sagte Haley dem Fernsehsender CBS am Sonntag. "Der Präsident weiß nicht, was er tut", erklärten er und Rex Tillerson ihrer Schilderung zufolge. Monate nach seiner Entlassung erklärte Tillerson, Trump habe ihn des Öfteren gebeten, Dinge zu tun, die ungesetzlich seien. Wenn sie das nicht könnten, müssten sie zurücktreten.

Chaotische Zustände im Weißen Haus?

Seine Beziehung zum Präsidenten galt zuletzt als zerrüttet.

Zu den Vorwürfen Haleys äußerte sich Tillerson nicht. Tillerson war von Trump im März 2018 nach diversen Meinungsverschiedenheiten gefeuert worden - via Twitter.

Wenn gegen Trump arbeiten bedeute, ihm den "besten und offensten, rechtmäßigen und ethischen" Rat für eine fundierte Entscheidung zu erteilen, bekenne er sich schuldig, erklärte Kelly der "Washington Post".

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Unbequeme Details für Trump aus Zeugenaussagen im Kongress
Man habe ihm später gesagt, es gehe darum, sicherzustellen, dass die Hilfe im Einklang sei mit den Prioritäten der US-Regierung. Diese Ermittlungen seien Bedingung gewesen für einen Besuch des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj im Weissen Haus.

Hongkonger Polizei schießt auf Demonstranten
Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam erklärte, die Gewalt der Demonstranten überschatte deren Forderung nach Demokratie. Ein Polizist, der bei Protesten am Sonntag im Einsatz war, richtete seine Dienstwaffe aus nächster auf den 21-Jährigen.

Apple-Kreditkarte: "Verdammt sexistisches Programm" - Kunde empört
Auch er kritisierte dabei den Algorithmus: "Es ist schwierig, zur Korrektur an einen Menschen zu gelangen". Beide sind steuerlich gleich veranlagt. "Kein" Einspruch dagegen habe geholfen.

Rumänien: Präsident Johannis geht als Favorit in Stichwahl
Anders als früher war diesmal eine Stimmabgabe per Briefwahl möglich, zudem durfte im Ausland bereits seit Freitag gewählt werden. Johannis könnte davon profitieren, dass den Angaben nach mehr Rumänen in Städten als in ländlichen Gebieten ihre Stimme abgaben.

Other news