Evo Morales - "Ich bin weiterhin Präsident"

Bolivien Oppositionsabgeordnete ernennt sich selbst zur Übergangspräsidentin- USA erkennen sie

Von Mexiko aus kündigte Morales am Mittwoch an, er werde nach Bolivien "zurückkehren, wenn mein Volk das will, um die Situation zu beruhigen". Derweil wurden bei weiteren Unruhen im Land zwei Menschen erschossen.

Nach dem Rücktritt des bolivianischen Staatschefs Evo Morales hat das bolivianische Verfassungsgericht die Machübernahme durch die Vizepräsidentin des Senats Jeanine Áñez als legitim anerkannt. Er rief auch zu einem nationalen Dialog für ein Ende der Gewalt in Bolivien auf. Das Parlament müsse den Rücktritt entweder annehmen oder ablehnen, sagte er am Mittwoch, einen Tag nach seiner Ankunft im mexikanischen Exil, im Interview der spanischen Zeitung "El País". "Solange es das nicht tut, bin ich weiterhin Präsident", so Morales. Zuletzt hatte am Sonntag auch die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) wegen schwerwiegender Unregelmäßigkeiten gefordert, die Wahl für ungültig zu erklären. Der Sozialist, der für eine vierte Amtszeit kandidierte, hatte sich nach der Abstimmung am 20. Oktober zum Sieger in der ersten Runde erklärt, obwohl die Opposition und internationale Beobachter ihm Wahlbetrug vorgeworfen hatten.

Nach massiven Protesten und auf Druck des Militärs war Morales am Sonntag nur drei Wochen nach seiner umstrittenen Wiederwahl zurückgetreten. Der 60-Jährige spricht von einem Putsch. Am Dienstag flog er ins Exil nach Mexiko. Die beiden jungen Männer seien im Department Santa Cruz im Osten des Landes erschossen worden, teilte das forensische Institut der Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit drei Wochen andauernden Krawallen auf insgesamt zehn. In seinen fast 14 Jahren an der Regierungsspitze sorgte er dafür, dass die satten Gewinne aus der Gas- und Lithium-Förderung größtenteils im Land blieben und auch der indigenen Bevölkerungsmehrheit zugute kamen.

Angesichts der Demonstrationen und gewalttätigen Auseinandersetzungen hat die neue Interimspräsidentin ihre Landsleute zur Einheit aufgerufen. "Es ist der Moment gekommen, in dem wir wieder zueinanderfinden und die Verfolgung und Konfrontation beenden sollten", sagte Jeanine Añez laut einem Bericht der Zeitung "El Deber" am Mittwoch.

Die 52-Jährige verkündete zugleich, "so schnell wie möglich" Neuwahlen einberufen zu wollen. Anez, die bisher zweite Vize-Präsidentin des Senats war, wurde am Dienstag am Regierungssitz in La Paz vereidigt.

Der aus einfachen Verhältnissen stammende Morales hatte Bolivien eine Ära wirtschaftlichen Aufschwungs und politischer Stabilität beschert. Bei einer Pressekonferenz warf sie den Sicherheitskräften vor, weibliche Abgeordnete geschlagen zu haben. Mexikos Regierung betrachtet Morales' Rücktritt als Ergebnis eines Militärputsches. Mexiko bot Morales aber nach eigenen Angaben auch deshalb Asyl an, weil es sich als Land versteht, das politisch Verfolgten traditionell Schutz bietet. So kamen etwa Spanier während des dortigen Bürgerkriegs, unter ihnen der Filmregisseur Luis Buñuel, und Südamerikaner während der Militärdiktaturen der 1970er Jahre. Das nordamerikanische Land war in der Vergangenheit immer wieder ein Zufluchtsort für Linke.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

"Ultima Thule": NASA gibt Schneemann-Himmelskörper neuen Namen
Zunächst hatten die Wissenschaftler den Himmelskörper "Ultima Thule" genannt, sich später aber für "Arrokoth" entschieden. Im Kuipergürtel befinden sich nach Angaben der NASA Tausende von "kleinen Eiswelten".

Japanische Raumsonde verlässt Asteroiden
Um Proben von einem Bereich unterhalb der Oberfläche zu erhalten, wurde Ryugu mit einer Art Projektil beschossen. Man sei in der Lage gewesen, von den zahlreichen Fehlern bei der ersten Mission zu lernen, so Tsuda.

Other news