Auto - VW-Chef Diess fordert "Radikalumbau" des Konzerns zum Technologieunternehmen

Volkswagen-Chef Herbert Diess

Wolfsburg. VW-Chef Herbert Diess hat die Manager seines Konzerns davor gewarnt, sich angesichts des massiven Umbruchs in der Autobranche auf den derzeit noch guten Zahlen auszuruhen. "Der Sturm geht jetzt erst los", Volkswagen müsse im Wettbewerb mit Tesla und im Zuge des Wandels der Automobilindustrie an Tempo zulegen.

Volkswagen habe genug technische Kompetenz, um auf die Entwicklungen zu reagieren, erklärte Diess. "2020 wird zeigen, wie wetterfest, agil, reaktionsfähig wir geworden sind". Diess zog eine Parallele zum ehemaligen finnischen Handy-Hersteller Nokia, der lange geglaubt habe, neue Produkt- und Nachfragetrends ignorieren zu können. Zudem werde der Konzern sein Engagement bei dem kürzlich eingeführten Mobilitätsdienstleister Moia deutlich verringern.

"Der Klimawandel und der damit verbundene Innovationsdruck zum emissionsfreien Fahren" sowie die Digitalisierung erlauben aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden "einen einzigen Versuch, Volkswagen für die Zukunft zu sichern". "Und das bedeutet auch: Die Zeit klassischer Automobilhersteller ist vorbei".

Related:

Comments

Latest news

Hertha BSC: Klinsmann wartet auf Lizenz und verspricht Feuer gegen Bayern
Im Vergleich zum letzten Spiel vor der Winterpause (0:0 gegen Mönchengladbach) dürfte es nur zwei Veränderungen geben. Der Start mit dem pikanten Duell gegen den FC Bayern und den Spielen in Wolfsburg und gegen Schalke wird aber schwer.

Ben & Jerry‘s: Netflix-Eis da! So kriegt Sie keiner mehr vom Sofa
Das neue Eis heißt "Netflix & Chill'd" und soll so sorgfältig zusammengestellt sein, wie eine persönliche Netflix Watchlist. Neben einer Version mit Milcheis bieten Ben & Jerry's auch eine vegane Variante ohne tierische Produkte an.

Rihanna: Trennung von Freund Hassan Jameel
Allenfalls an Flughäfen oder bei Heimspielen der Los Angeles Lakers bekam die Öffentlichkeit die beiden gemeinsam zu sehen. Zuletzt hieß es noch Rihanna (31) wolle ihren Milliardärsfreund Hassan Jameel (31) heiraten.

Stellvertreterkrieg in Libyen: Wer kämpft gegen wen - und warum
Der UNO-Sondergesandte für das Bürgerkriegsland, Ghassan Salamé, fordert einen Abzug ausländischer Kämpfer aus Libyen. Er wolle ein Ende der ausländischen Einmischung in den Konflikt.

Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max ROUNDUP
Boeing steckt nach zwei Flugzeugabstürzen von Maschinen vom Typ 737 MAX mit insgesamt 346 Toten in einer tiefen Krise. Boeing teilt am Freitag mit, die notwendigen Updates vorzunehmen, um den Fehler zu beheben.

Other news