Coronavirus: Heidi Klum und Tom Kaulitz werden getestet

Coronavirus: Heidi Klum und Tom Kaulitz werden getestet

Heidi Klum hat Fieber und ist erkältet.

Jetzt kommt es noch dicker für Heidi Klum: Auch ihr Mann Tom Kaulitz, 30, zeigt Symptome auf, weshalb die beiden nun auf Abstand zueinander gehen müssen.

Nachdem sich Heidi Klum nicht gut fühlte, mussten sie die Dreharbeiten zu "America's Got Talent" abbrechen In der TV-Show sitzt sie derzeit am Jurypult. Sie wolle niemanden bei der Arbeit anstecken. Inzwischen konnte sie sich auf das Coronavirus testen lassen. Auch ihr Ehemann Tom Kaulitz hat einen Test gemacht. Auch ihr Ehemann Tom soll sich nach der Rückkehr von seiner Tour unwohl gefühlt haben. Nun sind die beiden in Selbstquarantäne, bis sie ihre Testergebnisse haben. Dazu kommentiert sie: "Ich war die ganze Woche krank".

Heidi Klum postete auf ihrem Instagram-Account ein bewegendes Video, wie sie Tom Kaulitz durch eine Glasscheibe küsst. "Ich fühle mich einfach nicht gut und bleibe zu Hause, damit ich keine anderen Leute anstecke". "Aber in diesen Momenten merkt man, was besonders wichtig ist - sicherzustellen, dass es den Menschen, die du liebst, gut geht", schreibt sie unter dem Clip.

Klum ruft noch einmal dazu auf, dass aktuell alle eine große Verantwortung tragen. "Ich hoffe, es ist nur eine Erkältung", fügt die vierfache Mutter hinzu. Wir senden euch allen Liebe, Bestimmtheit und heilende Stimmung. "Gemeinsam können wir dies durchstehen, aber wir müssen proaktiv sein, damit wir alle eine glänzende und gesunde Zukunft haben können", so Heidis Appell. "Ans Ende setzt sie noch den Hashtag "#WaschtEureHände".

Related:

Comments

Latest news

Aldi ruft "Panini Rustico" zurück
Laut einer Kundeninformation könne nicht ausgeschlossen werden, dass in den Panini vereinzelt Metallfremdkörper enthalten sind. Rückruf bei Aldi: Dieses Panini wird derzeit zurückgerufen, weil in ihm Fremdkörper stecken könnten.

Bistum schließt ab Montag alle Schulen und Kitas
Die Leiter der Einrichtungen werden in der kommenden Woche erreichbar sein, verspricht die Stadt. März, beantragen dürfen, stellen die Einrichtungen ein Formular zur Verfügung.

Bayerisches Gesundheitsministerium: Weiterer Coronavirus-Todesfall in Bayern bestätigt
Dabei handelt sich demnach um eine über 80-jährige Patientin, die ebenfalls in der Nacht zu Sonntag gestorben ist. Der Rentner war seit Sonntagabend in einer Würzburger Klinik stationär in Behandlung.

OB-Wahl in München - Reiter muss wohl in die Stichwahl
Er habe 14 Gegenkandidaten gehabt, von denen die Grünen- und die CSU-Kandidatin jeweils gut 20 Prozent erzielt hätten. Die Wahlbeteiligung liegt in diesem Jahr offenbar deutlich höher als bei der letzten Wahl vor sechs Jahren.

Bayern München - Hoeneß appelliert wegen Coronavirus an Gesellschaft
Der frühere Bayern-Chef lobt die deutschen Politiker, die derzeit "einen sensationellen Job machen". Man kann darüber nachdenken, was mit den Verträgen passiert, die am 30.

Other news