Bei Koblenz: Heißluftballon abgestürzt - ein Toter, mehrere Verletzte

Bei Koblenz: Heißluftballon abgestürzt - ein Toter, mehrere Verletzte

Koblenz - Es sollte ein idyllischer Ausflug über dem Rheintal werden.

Beim Absturz eines Heißluftballons im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz ist ein Mensch ums Leben gekommen, mindestens zwei weitere Personen sind schwer verletzt worden.

Eigentlich war der Ausflug schon fast beendet und der Ballon am Sonntagabend gegen 20 Uhr bei Urbar, einer Gemeinde rund 45 Kilometer südlich von Koblenz, auf dem Landeanflug.

Der Korb mit sieben Insassen schlug dann mehrfach auf einem Acker auf.

Der Ballon sei den Berg hinab in Richtung Rhein gerutscht und habe sich in einem steilen, unwegsamen Gelände in Bäumen verfangen. Dort wurden die restlichen drei Insassen aufgefunden und durch die Höhenretter der Stadt Boppard aus Ihrer Lage befreit. Der Ballonführer wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass er kurz darauf seinen Verletzungen erlag. Zwei Schwerverletzte seien inzwischen außer Lebensgefahr, hieß es. Wie alt die Opfer sind, war zunächst nicht bekannt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen: Sowohl die Bahnstrecke zwischen St. Goar und Oberwesel am Rhein als auch die dortige Bundesstraße wurden vorübergehend voll gesperrt. Nicht weit davon entfernt befindet sich der berühmte Loreley-Felsen. Der Ballon könne erst in den nächsten Tagen geborgen werden, hieß es. Das Technische Hilfswerk habe zwar den Ballon abgesichert.

Related:

Comments

Latest news

Beatles-Jubiläum im Live-Stream
Ein Beatles-Museum hielt nur wenige Jahre durch, der Beatles-Platz am Ende der Großen Freiheit ist nachts nicht mehr illuminiert. Der eine ist eine Legende, der andere verbrachte den Großteil seines Arbeitslebens als Angestellter des Arbeitsamtes Liverpool.

Florian Silbereisen wegen Roland Kaiser Show kritisiert - derweil war er nichtmal eingeladen
ProSieben verzeichnete 1,30 Millionen (5,6 Prozent) für die Komödie "Man lernt nie aus" mit Robert DeNiro und Anne Hathaway. Für den Horrorfilm "Die Frau in Schwarz" bei RTLzwei interessierten sich 0,40 Millionen (1,7 Prozent).

Fußball: Medien: Gladbach vor Verpflichtung von Valentino Lazaro - NRW
Dabei wurde zuletzt vor allem ein Name heiß gehandelt: Valentino Lazaro vom italienischen Top-Klub Inter Mailand . Stefan Lainer spielt seit einem Jahr beim Team des ehemaligen Salzburger Meistermachers Marco Rose.

Mindestens 15 Tote bei Terrorangriff in Somalia
Es gibt mindestens fünf Tote und mindestens 28 Menschen sollen Medienberichten zufolge verletzt worden sein. Bewaffnete Angreifer haben am Sonntag ein Luxushotel in Somalias Hauptstadt Mogadischu gestürmt.

Japan - Abe schickt zu Kriegsgedenken Opfergabe an umstrittenen Schrein
Abe versprach weitere Anstrengungen des Landes, Krieg zu verhindern, und griff dabei seine Formel des "proaktiven Pazifismus" auf. Japans Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako nahmen unterdessen am Samstag an einer Zeremonie zum Jahrestag der Kapitulation teil.

Other news