Covid-19 - Kartellamt untersucht Amazon-Praktiken in Corona-Pandemie

Machtmissbrauch in der Corona Krise ? Cartel Office überwacht die Praktiken von Amazon

Der Präsident der Behörde, Mundt, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", es gehe um die Frage, ob der US-Konzern während der Corona-Pandemie seine marktbeherrschende Stellung missbraucht habe.

"Wir untersuchen derzeit, ob und wie Amazon die Preissetzung der Händler auf dem Marketplace beeinflusst hat", zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) den Amtspräsidenten Andreas Mundt. Das Bundeskartellamt hat Beschwerden dazu bekommen, dass Amazon wegen angeblich überhöhter Preise Händler gesperrt habe. "Amazon darf kein Preiskontrolleur sein".

Amazon habe inzwischen auf erste Auskunftsersuchen geantwortet. Das werde jetzt ausgewertet. "Andererseits haben wir eine Marktbeherrschung bisher nicht formell festgestellt".

Laut Nachrichtenagentur Reuters sagte ein Amazon-Sprecher auf Anfrage, die Amazon Verkaufspartner legten ihre eigenen Produktpreise im Amazon-Store fest. Wenn Verkaufspartner Bedenken hätten, würden sie ermutigt, sich an den Support für Verkaufspartner zu wenden.

Deutschland ist für Amazon der zweitgrößte Markt - nach den USA. Da im Lockdown viele Geschäfte geschlossen blieben, kauften viele Kundinnen und Kunden verstärkt im Internet ein.

Related:

Comments

Latest news

Alpen: Bergsteiger wird von Blitz getroffen - auch sein Münchner Begleiter wird verletzt
Um 16.10 Uhr, als sie den Großteil des Klettersteigs bereits bewältigt hatten, kam es plötzlich zu einem Blitzschlag . Sie waren am Samstag noch zur Beobachtung in einem Krankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei in Oberösterreich sagte.

Fußball: Medien: Gladbach vor Verpflichtung von Valentino Lazaro - NRW
Dabei wurde zuletzt vor allem ein Name heiß gehandelt: Valentino Lazaro vom italienischen Top-Klub Inter Mailand . Stefan Lainer spielt seit einem Jahr beim Team des ehemaligen Salzburger Meistermachers Marco Rose.

Favre bestätigt Kontakte zu Reinier: "In der Pipeline"
Beim BVB könnte er neben Giovanni Reyna als zweite Alternative für den noch immer verletzten Marco Reus eingeplant werden. Demnach soll er vom spanischen Rekordmeister aus Madrid für zwei Jahre an den Revierclub verliehen werden.

Sars-CoV-2 - WHO: Corona-Neuinfektionen auf Rekordhoch
Nach absoluten Zahlen sind die bevölkerungsreichen Länder USA, Brasilien und Indien am stärksten betroffen. Die Zahl der Ansteckungen innerhalb eines Tages lag demnach bei 294.237, wie die WHO berichtete.

Japan - Abe schickt zu Kriegsgedenken Opfergabe an umstrittenen Schrein
Abe versprach weitere Anstrengungen des Landes, Krieg zu verhindern, und griff dabei seine Formel des "proaktiven Pazifismus" auf. Japans Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako nahmen unterdessen am Samstag an einer Zeremonie zum Jahrestag der Kapitulation teil.

Other news