Harry und Meghan starten Webseite ihrer Archewell-Organisation

Meghan & Harry Sie gehen neue Wege mit Sohn Archie

Prinz Harry (36) und seine Frau Meghan (39) haben die Webseite für ihre gemeinnützige Organisation gestartet. Anfang April dieses Jahres gab das Paar bekannt, eine neue Wohltätigkeitsorganisation gründen zu wollen: Archewell heißt das Projekt, zu der Selbsthilfegruppen, Bildungseinrichtungen und eine Website zum Thema Wohlbefinden gehören sollen. "Wir freuen uns darauf, 'Archewell' zu starten, wenn die richtige Zeit gekommen ist", kündigten Meghan und Harry an.

Unter archewell.com öffnet sich seit Mittwoch noch eine recht schlichte beigefarbene Seite mit schwarzem "Archewell"-Schriftzug".

Zudem ist auf der in beige und schwarz gehaltenen Webseite eine Definition des altgriechischen Wortes "Arche" als Quelle des Handelns und "Well" als reichhaltige Quelle oder Versorgung angegeben. Der Name von Sohn Archie ist übrigens eine Abkürzung von Archiebald, der so viel wie "Der Mutige" oder "Der Kühne" bedeutet.

Archie, Meghan und Harry leben inzwischen nach ihrem Umzug von London nach Kanada seit März in Kalifornien. In den letzten Wochen meldete sich das Paar von seinem Haus in Santa Barbara mehrmals in Videochats zu Wort. Im September hatten sie US-Bürger dazu aufgerufen, bei der Präsidentschaftswahl im November ihre Stimmen abzugeben.

Related:

Comments

Latest news

Konkurrenz setzt Netflix zu - Kundenwachstum stark abgeflaut
Die Analysten erwartete einen Umsatz von 6,38 Milliarden US-Dollar und einen deutlich höheren Gewinn. Dass Netflix sich zuletzt schwertat, dürfte auch am verschärften Konkurrenzkampf gelegen haben.

Die Ärzte in den "Tagesthemen": Kultur braucht mehr Unterstützung
Viel mehr war die Band zu Gast um im weiteren Verlauf der Nachrichtensendung mit Ingo Zamperoni über die Krise der Musik- bzw. Das hat es noch nie gegeben: Die Punk-Musiker der " Ärzte " haben die ARD-Nachrichtensendung "Tagestehmen" eröffnet.

Bleibt Michael Wendlers Hochzeitsplaner auf den Kosten sitzen?
Wendler-Manager Markus Krampe erzählte, dass der Schlagerstar verkündet hat: "Ich werde nie wieder nach Deutschland kommen". Die Fragen, die der Fotograf stellte, gingen jedoch nicht an Laura, sondern an Wendler, wie die Fotos jetzt zeigen .

Kurz vor dem TV-Duell: Biden weist Anschuldigungen als "Müll" ab
Aus den Wahlkampfteams gab es wohl schon Kritik: Für manche gingen die Änderungen nicht weit genug, andere lehnten auch diese ab. Johnson hatte Fox News erzählt, dass Hunter Biden und andere Familienmitglieder mit dem prominenten Nachnamen Gewinn machten.

US-Wahl: Trump und Biden gelingt gesittete TV-Debatte
Er werde deshalb dem Klimaabkommnen von Paris wieder Beitreten, aus dem die USA unter Trump ausgetreten waren. Ohne seine Politik des Dialogs wären bei einem Krieg "Millionen Menschen" gestorben, behauptete Trump .

Other news