Christoph Metzelder: Prozess um Kinderpornografie in Düsseldorf beginnt

Christoph Metzelder ehemaliger Fußball-Nationalspieler muss sich ab Donnerstag vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten

Düsseldorf. Das Medienaufgebot wird riesig sein, wenn am Donnerstag der Prozess gegen Christoph Metzelder startet. Da muss sich ein Mann, dessen Ruf einst so makellos war, dass er in vielerlei Hinsicht als leuchtendes Beispiel galt, gegen Vorwürfe verteidigen, die von vielen als ungeheuerlich angesehen werden. Der 40-Jährige steht im Verdacht Kinderpornografie besessen und weitergegeben zu haben. Zudem legt ihm die Staatsanwaltschaft zur Last, im Zeitraum vom 9. Juli bis 1. September 2019 "einer anderen Person Besitz an kinderpornografischen Schriften in 29 Fällen" verschafft haben.

Die Verteidigung stellt Metzelder auch als Opfer dar. Außerdem soll der ehemalige Nationalspieler selbst kinder- und jugendpornografische Schriften besessen haben. "Er weiß auch, dass man das als Fehler bezeichnen kann", sagte Strafrechtsprofessor Sommer dem Fernsehsender RTL.

Eine Woche vor Prozessbeginn warb der Anwalt in einem Interview um Verständnis für den 40-Jährigen. Metzelders Anwalt Ulrich Sommer hatte erklärt, sein Mandant sei offensichtlich auf der Suche nach einem "Kick" gewesen - mit "Dingen, die man tunlichst nicht angefasst haben sollte". Dabei gehe es "um Sexualität und Umgang mit Frauen". Sie hat das Notwendige getan, um Straftaten gegen Kinder zu verhüten. Dazu habe sie vorgespiegelt, sie würde solche Interessen teilen. Gegen die 40-jährige Hamburgerin, die eine Affäre mit Metzelder gehabt haben soll, war ein Strafbefehl in Höhe von 1000 Euro erlassen worden, gegen den sie Einspruch eingelegt hat.

Da das Verfahren gegen die Frau in Hamburg noch nicht abgeschlossen sei, könne sie sich im Düsseldorfer Prozess auf ein Aussageverweigerungsrecht berufen.

Für Metzelder gilt bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung. In der Pressemitteilung des Amtsgerichtes heißt es: "Der Angeklagte tritt den Vorwürfen entgegen". Die Mitteilung vom september enthalte demnach weder unsachliche Formulierungen noch eine unzulässige Vorverurteilung.

Metzelder hatte eine eigene Stiftung für Kinder gegründet und sich mit ihr auch für die Bekämpfung von Kindesmissbrauch engagiert. Um den Vize-Weltmeister von 2002 sei es einsam geworden, zahlreiche freundschaftliche Kontakte seien abgebrochen, berichtet Verteidiger Sommer.

Related:

Comments

Latest news

"Es geht um Akzeptanz": Wo Covid-19-Patienten mit Langzeitfolgen Hilfe bekommen
Andere Studien, etwa aus dem chinesischen Wuhan oder aus Großbritannien, sind bereits zu ähnlichen Erkenntnissen gekommen. Wer sich mit dem Coronavirus infiziert, trägt wahrscheinlich auch Monate nach der Genesung ein höheres Sterberisiko.

Wechsel bestätigt: Nagelsmann wird Trainer beim FC Bayern
Der scheidende Coach gab die Blumen zurück: "Für mich werden die vergangenen zwei Jahre unvergesslich bleiben". Durch den plötzlichen Abgang von Hansi Flick zur deutschen Nationalmannschaft , wurde es nun akuter denn je.

Von der Leyen sieht sich durch "Sofagate" als Frau diskriminiert
Bei einer öffentliche Debatte der EU-Spitzen zum "Sofagate" geht von der Leyen in die Offensive. Das mache den diplomatischen Eklat beim Türkeibesuch zu einer so persönlichen Sache.

Teile von indonesischem U-Boot vor Bali entdeckt
Luftgeschwaders des Marinefliegerzentrums benutzen ein Fernglas während der Suche nach dem U-Boot KRI Nanggala über der Bali-See. Es war in Surabaya auf Java in See gestochen und befand sich zu dem Zeitpunkt rund 95 Kilometer nördlich von Bali.

Infektionsschutzgesetz: Tausende protestieren in Berlin - über 150 Festnahmen
Die Corona-Regeln, das Abstandsgebot und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, werden von Demonstranten nicht eingehalten. Mehr als 40 Demonstranten seien wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz vorübergehend festgenommen worden.

Other news