Machen Sie Platz für die Jungen: Welche Social Media-Seiten von den Benutzern in Abhängigkeit vom Alter gewählt werden

Machen Sie Platz für die Jungen: Welche Social Media-Seiten von den Benutzern in Abhängigkeit vom Alter gewählt werden

 

 

Eine kürzlich vom Pew Research Center durchgeführte Studie ergab, dass beliebte Social Media-Plattformen wie Snapchat, Instagram und TikTok unterschiedliche Altersgruppen anziehen. Junge Menschen benutzen sie viel häufiger als ältere.

Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher auf Basis einer Umfrage, die vom 25. Januar bis 8. Februar 2021 durchgeführt wurde. Die Stichprobe umfasste 1.502 Amerikaner im Alter von 18 Jahren und älter, die in allen 50 Bundesstaaten sowie im District of Columbia leben.

Basierend auf dem Ergebnis der Umfrage, unter 100 % der Benutzer im Alter von 18 bis 24 Jahren:

  • 76 % nutzen Instagram;
  • 75 % nutzen Snapchat; und
  • 55 % nutzen TikTok.

Die gleichen Parameter unter der erwachsenen Bevölkerung im Alter von 65 Jahren und älter betrugen 13 %, 2 % bzw. 4 %.

Altersunterschiede sind bei Facebook-Benutzern weniger signifikant. Fast 50 % der Benutzer im Alter von 65 Jahren und älter stehen 70 % der Erwachsenen im Alter von 18 bis 29 Jahren gegenüber, die dieses soziale Netzwerk bevorzugen.

Weitere demografische Unterschiede zwischen beliebten Social-Media-Plattformen sind Geschlecht, Nationalität und Bildungsgrad:

  1. Unter den Instagram-Fans waren 52 % Hispanics, 49 % schwarze Amerikaner und nur 35 % Weiße.
  2. LinkedIn wird von mehr als der Hälfte der Amerikaner mit einem Bachelor- oder höheren Abschluss genutzt. Nur 10 % der Benutzer sind solche mit einem High-School-Abschluss.
  3. Pinterest wird von etwa 46 % der amerikanischen Erwachsenen genutzt, bei der männlichen US-Bevölkerung sind es nur 16 %.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe und Nationalität sind die Nutzer von sozialen Netzwerken immer potenzielle Kunden, die in unterschiedlichem Maße an Produkten und Dienstleistungen interessiert sind. Deshalb ist SMM heute eine der beliebtesten Methoden, um Ihre Marke zu bewerben.

Sie müssen kein zertifizierter Vermarkter sein, um eine intelligente Marketingstrategie zu entwickeln. Es genügt, POSTOPLAN zu verwenden, die beste automatisierte Social Media-Management-Plattform. Mit ihr wird das Erstellen, Planen und Bewerben von Inhalten so einfach wie möglich sein. Keine Begrenzung der Anzahl von Konten und Offline-Posting ohne Ihre Teilnahme. Das Ergebnis ist eine Steigerung der organischen Reichweite um 30-70 % ohne zusätzliche Kosten.

 

Related:

Comments

Latest news

Corona in Baden-Württemberg: Delta-Variante breitet sich weiter rasant aus
Deshalb hält der Leiter des Corona-Lagezentrums, Oliver Hänsel, die Einhaltung der Hygienevorschriften weiter für notwendig. Auch in Bünde im Kreis Herford ist bei einer 72jährigen Frau die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden.

Schweden: Regierungschef Stefan Löfven verliert Misstrauensvotum
Zuvor hatte sich eine ungewöhnliche Konstellation aus Linken, Rechtspopulisten und Konservativen im Reichstag gegen ihn gestellt. Diese beiden Parteien zu einem Seitenwechsel in der Blockpolitik zu bewegen, erforderte besondere Übereinkünfte.

"Rigaer 94": Konflikt um teilbesetztes Berliner Haus eskaliert
Für Donnerstagabend kündigten Unterstützer*innen der Bewohner*innen des Hausprojekts eine Demonstration durch Friedrichshain an. Es soll zu direkten Konfrontationen mit der Polizei kommen, Steinwürfe und Pyro-Attacken in der ganzen Rigaer Straße geben.

Gipfel "konstruktiv" - Putin: US-Botschafter dürfen zurück nach Russland
Im Vorfeld war von einem vier- bis fünfstündigen Gipfel die Rede gewesen, auch über ein mögliches Abendessen wurde spekuliert. Die Diplomaten waren im Frühjahr im Zuge wachsender Spannungen zwischen beiden Ländern jeweils in ihre Heimat zurückgekehrt.

Wegen Delta-Variante: Britische Regierung verlängert Corona-Maßnahmen
Nachdem wochenlang nur sehr wenig Neuinfektionen gezählt wurden, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nun wieder bei fast 68. Die anderen Landesteile Schottland, Wales und Nordirland entscheiden eigenständig über ihre Corona-Maßnahmen.

Other news